Unternehmensführung in Krisenzeiten

Freude am Sport, Spaß an der Arbeit“ – 

Sach­buch lie­fert Ansät­ze für gute Unter­neh­mens­füh­rung auch in Krisenzeiten

Egal ob im Leis­tungs­sport oder im Busi­ness: Es braucht die rich­ti­ge Per­son an der Spit­ze, die es ver­steht Sport­ler – und Mit­ar­bei­ter – men­tal mit­zu­neh­men und zu Leis­tung zu moti­vie­ren. Gemein­sam mit 17 ande­ren Exper­ten ist Lea­ders­hip-Coach Andre­as Kle­ment der Fra­ge nach­ge­gan­gen, was eine gute Füh­rung in Kri­sen­zei­ten aus­macht. Dabei legt er den Fokus auf die Gemein­sam­kei­ten von Spit­zen­sport und ech­ten „Lea­dern“ in Unter­neh­men. So kön­nen Unter­neh­mens­füh­rer unter ande­rem von den Erkennt­nis­sen der Sport­psy­cho­lo­gie profitieren.

Das ent­spre­chen­de Buch mit 17 Ana­ly­sen zu „Pra­xis Per­so­nal­ma­nage­ment: Füh­rung in Kri­sen­zei­ten“, her­aus­ge­ge­ben von Dr. Johan­na Dahm, wur­de jüngst für den Ama­zon Self Publi­shing Award in der Kate­go­rie Sach-/Fach­buch nominiert.

Unter­neh­mens­füh­rung in Kri­sen­zei­ten erfor­dert emo­tio­na­le Anspra­che der Führungskraft

Trainerqualitäten: Motivation und Leadership

Was aber sind die Erfolgs­fak­to­ren für Spit­zen­sport­ler und Spit­zen­trai­ner und was lässt sich dar­aus für die Unter­neh­mens­welt ler­nen? Eine bri­tisch-aus­tra­li­sche Stu­die hat 2016 Per­sön­lich­keits­pro­fi­le von 14 erfolg­rei­chen Trai­nern aus 11 Län­dern und 10 Sport­ar­ten erstellt und fest­ge­stellt: sie lie­ben ihren Beruf und haben ein hohes Maß emo­tio­na­ler Kom­pe­tenz, sie sind Macher mit kla­ren Zie­len und die meis­ten hat­ten zuvor selbst eine Kar­rie­re im Leis­tungs­sport. Sie ken­nen also die ande­re Sei­te, was es ihnen erleich­tert, sich in Ath­le­ten hin­ein­zu­ver­set­zen. Das glei­che gilt für die Busi­ness­welt: Wer unter­schied­li­che Stu­fen in der Unter­neh­mens­hier­ar­chie kennt, ver­steht sei­ne Mit­ar­bei­ter bes­ser. Das hilft bei der Team­füh­rung und för­dert die Glaubwürdigkeit.

Die fol­gen­den drei Erfolgs­fak­to­ren sind laut der Stu­die ent­schei­den­de Merk­ma­le guter Trai­ner und Unternehmensführer:

  1. Zie­le setzen.
  2. Sie sehen das gro­ße Gan­ze, ver­ste­hen es, kom­ple­xe Anfor­de­run­gen in hand­hab­ba­re Bau­stei­ne auf­zu­tei­len, und ent­wi­ckeln Umsetzungsstrategien.
  3. Set­zen auf Füh­rung und schaf­fen die nöti­gen Struk­tu­ren für den Erfolg.

 

Füh­rungs­kräf­te müs­sen Spaß bei der Arbeit vermitteln.

Kernkompetenzen erfolgreicher „Leader“

Eine wei­te­re Stu­die aus dem Spit­zen­sport macht vier Schlüs­sel­kom­pe­ten­zen von Trai­nern aus, die dafür sor­gen, dass Sport­ler das Training als posi­tiv empfinden:

  • Kon­text­sen­si­bi­li­tät adres­siert die Umstän­de des Trai­nings und die Fähig­keit des Trai­ners dar­auf ein­zu­ge­hen. Dar­un­ter fal­len Alter, Geschlecht, die Per­sön­lich­keit und kör­per­li­che und sozia­le Bedin­gun­gen der Trai­nie­ren­den. Trai­nie­ren­de erwar­ten bei­spiels­wei­se, dass Trai­ner ihr Ver­hal­ten und ihre Kom­mu­ni­ka­ti­on der Grup­pe anpassen.
  • Sozi­al-emo­tio­na­le Kom­pe­tenz ist die Fähig­keit, eine posi­ti­ve, unter­stüt­zen­de und ange­mes­se­ne Bezie­hung zu den Sport­lern und Ath­le­ten auf­zu­bau­en. Ein Trai­ner oder Mana­ger mit einer hohen sozi­al-emo­tio­na­len Kom­pe­tenz hat einen grö­ße­ren Pool an Ver­hal­tens- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­stra­te­gien für die täg­li­chen Arbeit.
  • Fach­kom­pe­tenz steht für das theo­re­ti­sche und prak­ti­sche Fach­wis­sen. Ein Trai­ner mit hoher Fach­kom­pe­tenz kann aus einem grö­ße­ren Wis­sens­pool an Trai­nings­mit­teln schöp­fen. Das glei­che gilt für Busi­ness-Lea­der. Wer über diver­se Metho­den ver­fügt, hat mehr Mög­lich­kei­ten, sein Team ent­spre­chend anzuleiten.
  • Der letz­te Punkt ist die ver­hal­tens­spe­zi­fi­sche Kom­pe­tenz. Sie baut auf den oben beschrie­be­nen Kom­pe­ten­zen auf und erlaubt es, ein spe­zi­ell auf die Trai­nie­ren­den zuge­schnit­te­nes Training zu ent­wi­ckeln. Im Unter­neh­men bedeu­tet es, den Füh­rungs­stil an das Team und des­sen Bedürf­nis­se anzupassen.

Alle vier Kom­pe­ten­zen sind ein Pro­zess und füh­ren nur gemein­sam zum Erfolg. In Andre­as Kle­ments Buch­ka­pi­tel „Freu­de am Sport, Spaß an der Arbeit“ wird dies ent­spre­chend aus­führ­li­cher thematisiert.

Unternehmensführung durch Krisenzeiten führen

Gute Trai­ner – und ent­spre­chend erfolg­rei­che Unter­neh­mens-Lea­der – haben laut dem Buch­ka­pi­tel ein ein­deu­ti­ges Cha­rak­ter­pro­fil. Sie sind bei­spiels­wei­se Opti­mis­ten und kön­nen ihre Gefüh­le kon­trol­lie­ren. Sie sind Macher mit kla­ren Ziel­vor­stel­lun­gen, kön­nen mit Stress umge­hen und sind vol­ler Ideen. Idea­ler­wei­se haben sie eine Vor­bild­funk­ti­on für das Team und wäh­len das ent­spre­chen­de Per­so­nal aus. Sie wis­sen, dass es neben den Top-Per­for­mern auch immer moti­vier­ter Durch­schnitts­spie­ler bedarf.

Um Teams und Unter­neh­men durch Kri­sen­zei­ten zu füh­ren, müs­sen auch Feh­ler erlaubt sein. Sie bie­ten die Chan­ce, neue Din­ge zu ler­nen und Pro­zes­se und Auf­ga­ben zu ver­bes­sern. Ver­än­de­run­gen sind Teil des Lebens sind und bie­ten vie­le Chan­cen. Das gilt auch – und beson­ders – für Krisenzeiten.

Auf­grund des Erfol­ges des Buch und des The­mas Unter­neh­mens­füh­rung in Kri­sen­zei­ten, wird es zukünf­tig ein Online-Training zu den Inhal­ten geben.

 

Buch Unter­neh­mens­füh­rung in Krisenzeiten

Pra­xis Per­so­nal­ma­nage­ment: Füh­rung in Kri­sen­zei­ten auf Amazon:

Buch bei Ama­zon bestellen

 

 

Kon­takt:

Andre­as Klement

Lea­ders­hip meets Sports

Brink­hof­str. 102

58642 Iser­lohn

 

Tele­fon: 02374 85 03 69

Mobil: 0172 68 74 687

E‑Mail: a.klement@andreasklement.de

Inter­net: https://andreasklement.de

https://leadership-meets-sports.de

Cookie Einstellungen
Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Akzeptiere alle CookiesSpeichern